Werkleitz empfiehlt Jour Fixe: Sinop!

Burg Giebichenstein Halle // 26.04.2016, 18:00

Villa, Raum 103/104, Neuwerk
Johanna Reiner & Johannes Hoffmann

Johanna Reiner & Johannes Hoffmann wurden von der Burg Giebichenstein und Werkleitz eingeladen über die türkische Hafenstadt Sinop und die Projekte, die sie dort realisiert haben, zu sprechen. Zudem zeigen sie ihren Dokumentarfilm, der im Rahmen eines Eintagsmuseums in Sinop gedreht wurde. Verschiedene Menschen sprechen im Film unter anderem über die U. S.-Militär-Basis, über Migration, urbane Ökonomie und die Geschichte und Zukunft des ehemaligen Gefängnisses.

Das Wiener Künstlerduo arbeitet mit türkischen Künstlern und Kuratoren zusammen, z. B. im Rahmen der internationalen Kunstbiennale SINOPALE oder bei Projekten zur Stärkung der Zivilgesellschaft. Hier gibt es Schnittstellen zur BURG, die ebenfalls an der SINOPALE und an einem Forschungsprojekt in diesem Sommer in Sinop beteiligt ist.

Diese Projekte fördern die Entwicklung einer Stadt, die sozial und ökonomisch unter Vernachlässigung durch die Zentralregierung und wirtschaftlicher Stagnation leidet. Durch langfristig angelegte kulturelle Impulse entstand in den letzten Jahren eine Spielwiese für kreative Stadtentwicklung und soziales Engagement. Bürgerinnen und Bürger werden so aktiviert, Verantwortung für die nachhaltige Entwicklung ihrer Stadt zu übernehmen. 

Konzeption: Prof. Dr. Sara Burkhardt
Organisation: Dr. Jule Reuter

Gäste sind herzlich willkommen.

Foto: Eintagsmuseum Sinop 2011 © Johanna Reiner & Johannes Hoffmann