Werkleitz Festival 2011 ZOO

Mit wissenschaftlichen Beiträgen von Susanna Brogi und Christina Wessely sowie einem Gespräch mit Peter Kubelka, geführt von Cord Riechelmann und einer literarischen Assoziation von Maik Schlüter zur Performance Playstation.

Texte zum Filmprogramm Kino der Tiere verfassten Marcel Schwierin und Cord Riechelmann.

Der Klassenfeind im eigenen Kino

Philipp Humpert: Der Klassenfeind im eigenen Kino

Hollywood war Dauergast in der DDR. Die unkommentierten Filmtabellen im Katalog listen die amerikanischen Filme, die in der DDR gezeigt wurden – also  eine offizielle Absegnung hatten (1). In Anbetracht des Systemkonflikts zwischen Ost und West eine Überraschung.

EMAP/EMARE

Für das EMAP/EMARE- Stipendium 2018 noch bis zum 20. Januar 2017
auf emare.eu bewerben

European Media Art Network / European Media Artists in Residence Exchange mit Australien & Kanada (EMARE AUS CDN) 2014–2015 präsentiert:
move on – neue Medienkunst aus Australien, Kanada und Europa. Stipendien, Entwicklung, Produktion, Konferenzen und Ausstellungen in Australien, Kanada und Europa.

EMARE-Stipendiaten bei Werkleitz seit 1995:

EMARE MEX

Das EMARE MEX Programm wird 2016 leider nicht mehr fortgesetzt.

Der aktuelle Call für deutsche Bewerber wird einmal jährlich an dieser Stelle ausgeschrieben und läuft online über mexiko. emare.eu.
Der Call für mexikanische Medienkünstler läuft einmal jährlich über die Einreichplattform der FONCA

PMMC 2011/2012

Festivalteilnahmen und Wettbewerbe
21.–27. Januar: TELH78 (Alina Cyranek und Eike Goreczka, DE 2011, 6 min) im Wettbewerb der 23. Bamberger Kurzfilmtage.
24.–26. Januar: TELH78 (Alina Cyranek und Eike Goreczka, DE 2011, 6 min) im Wettbewerb der 14. Dresdner Schmalfilmtage.

Seiten