Premiere auf Berlinale

Die 80-minütige PMMC Lab Produktion Spin (DE, 2017) von Ginan Seidl aus Halle, wird seine Premiere im Forum Expanded auf der Berlinale erleben. Ihre PMMC Produktion Rotation (DE, 2012) lief 2013 ebenfalls im Forum Expanded der Berlinale.
Spin ist ein experimenteller Film zum Thema Drehbewegung im Spannungsfeld der theoretischen Physik (Wissenschaft) und des Sufismus (Mystik/Islam).

© Foto: Ginan Seidl

Kooperation mit Goldsmiths, University of London

Dissonant Images – misstönige Bilder. So hieß in diesem Jahr ein Kurs von Dr. Nicole Wolf zur (zeit)kritischen Bildtheorie am Department of Visual Cultures der Goldsmith University of London, mit dem das PMMC Lab kooperierte. Am 17. Dezember um 21 Uhr präsentieren die Goldsmiths Absolventen Henry Mulhall, Helen O Malley, Lennaart Van Oldenborgh (alias ACCRU Collective), Anouska Samms & Sofia Pancucci-McQueen im Kino Zazie, Kleine Ulrichstr.

Seiten